D

as Berliner Testament ist sehr beliebt. Ehepaare nutzen es, um sich gegenseitig als Erben einzusetzen. Erst wenn beide Eheleute tot sind, erben die Kinder. So hilfreich dieses Testament auch ist, es kann sich im Einzelfall als problembehaftet herausstellen. Von der Bindungswirkung und der Unver√§nderlichkeit bis hin zu den Berliner Testament Kosten kl√§ren wir Sie hier √ľber die wichtigsten Fallstricke auf.

1. Nachteil: Berliner Modell als Erbe mit Bindungswirkung

Das Berliner Testament wird gelegentlich als Berliner Modell bezeichnet. Welche Bezeichnung auch genutzt wird, eines ist sicher: Dieses Ehegattentestament hat eine besondere Bindungswirkung. Es wird gemeinschaftlich verfasst und stellt eine wechselseitige Verf√ľgung dar. Aus diesem Grund kann es nur gemeinsam von beiden Partnern ge√§ndert werden. Was eigentlich ein Vorteil ist, kann sich mit der Zeit als Nachteil erweisen. So kann gerade diese Bindungswirkung zu famili√§ren Streitigkeiten bis hin zu gerichtlichen Auseinandersetzungen f√ľhren.

Ein Beispiel verdeutlicht die Schwierigkeiten, die durch die Bindungswirkung entstehen k√∂nnen: Siegfried und Sieglinde haben ein Berliner Testament gemacht. Siegfried verstirbt 20 Jahre sp√§ter. Sieglinde erbt alles. Die bereits erwachsenen Kinder erben erst, wenn auch sie stirbt. F√ľnf Jahre nach dem Tod von Siegfried √ľberwirft sich Sieglinde mit dem j√ľngsten Sohn. Er will von seiner Mutter nichts mehr wissen und beschimpft sie. Sieglinde hat sogar berechtigt den Verdacht, er h√§tte die M√ľnzsammlung des toten Vaters gestohlen, kann es aber nicht beweisen. Zur Polizei m√∂chte sie nicht gehen. Stattdessen w√ľrde sie gern alles der Tochter vererben, die sich aufopfernd um Sieglinde k√ľmmert. Doch: Aufgrund des Berliner Testaments kann die alte Dame nicht mehr veranlassen, dass der Sohn nur noch seinen Pflichtteil erbt. Das einst aufgesetzte Ehegattentestament hat Bindungswirkung.

2. Nachteil: Berliner Testament sch√ľtzt nicht vor dem Pflichtteilsanspruch

Eltern w√§hlen gern das Berliner Testament, um den Partner im Todesfall des anderen abzusichern. Das kann vor allem ratsam sein, wenn es um Immobilien geht. Verstirbt der eine Ehepartner, erh√§lt der andere das Eigenheim und kann somit weiterhin darin wohnen. Die Kinder erhalten das Haus erst nach dem Tod des zweiten Elternteils. G√§be es kein Berliner Testament sondern w√ľrde nach der gesetzlichen Erbfolge verfahren, w√ľrden die Kinder ebenfalls einen Teil der Immobilie erben und k√∂nnten damit auf den geldlichen Anteil des Hauses pochen. So m√ľsste der √ľberlebende Elternteil eventuell das Haus verkaufen, um die Kinder auszuzahlen. Genau das soll mit dem Berliner Testament verhindert werden.

Doch hier wiegen sich die Eltern nur in einer tr√ľgerischen Sicherheit, denn die Kinder k√∂nnen beim Berliner Testament ihren Pflichtteil berechnen und einfordern. Verstirbt ein Elternteil haben sie n√§mlich trotz Berliner Testament Anspruch auf einen Pflichtteil des Erbes. Er bel√§uft sich auf 50 % ihres regul√§ren Anteils. Das kann den √ľberlebenden Elternteil in solch gro√üe finanzielle Schwierigkeiten bringen, dass er das Haus doch noch verkaufen muss.

Extra-Tipp: Um dieses Risiko zu minimieren, gibt es die sogenannte Pflichtteil-Strafklausel. Sie sch√ľtzt zwar nicht vor der Pflichtteilseinforderung, aber kann dazu verleiten, doch nicht den Pflichtteil einzufordern. So besagt solch eine Klausel, dass das Kind, welches den Pflichtteil nach dem Tod des ersten Elternteils einfordert, nichts von dem Erbe erh√§lt, was der zweite Elternteil schlu√üendlich hinterlassen wird. Solch eine Klausel kann daher eine abschreckende Wirkung haben. Allerdings nur dann, wenn der noch √ľberlebende Elternteil nicht aufgrund von Pflegeheimkosten oder anderen gro√üen Ausgaben das Erbe des verstorbenen Partners aufbraucht.

3. Nachteil: Das Berliner Testament und die Steuer

Um diesen Nachteil zu erkl√§ren, sei ein Beispiel aufgef√ľhrt: Siegfried stirbt und vererbt per Berliner Testament seiner Frau Immobilien in M√ľnchen in einem Wert von 1.000.000 Euro. Da Sieglinde als Ehepartner nur einen Steuerfreibetrag von 500.000 Euro hat, f√§llt auf die verbleibenden 500.000 Euro eine Erbschaftsteuer an. H√§tten die beiden erwachsenen Kinder auch geerbt, w√§re diese entfallen. Dann h√§tte Sieglinde 500.000 Euro geerbt und jedes Kind 250.000 Euro. Da der Freibetrag bei dem eigenen direkten Nachkommen bei 400.000 Euro liegt, h√§tten auch sie keine Erbschaftsteuer bezahlt. Wenn die Kinder letztlich ihre Mutter mit je 500.000 Euro beerben, m√ľssen sie eine Erbschaftsteuer auf je 100.000 Euro zahlen. Somit w√ľrde das wertvolle Erbe von Siegfried im Fall der Anwendung des Berliner Testaments gleich zweimal besteuert werden. Bei einem Vererben nach gesetzlichen Erbfolge w√ľrde die Steuer f√ľr alle entfallen.

4. Nachteil: G√ľltigkeit des Berliner Testaments im Ausland und nach Scheidung

Das Berliner Testament stellt eine Besonderheit im Erbrecht dar - auch im Ausland. Lebt das Ehepaar nicht in Deutschland, kann es sein, dass diese Testamentsform nicht akzeptiert wird. Schwierigkeiten sind vorprogrammiert. Dar√ľber hinaus ist dieses Ehegattentestament nach einer Scheidung ung√ľltig, sofern es keinen anderen Passus enth√§lt. Besonders knifflig kann es werden, wenn das Paar emotional bereits getrennt ist und eine Scheidungsabsicht besteht, aber dies noch kein Gericht wei√ü. Ist noch keine Scheidung eingereicht, gilt das Berliner Testament weiter. Stirbt von dem zerstrittenen Ehepaar ein Noch-Ehepartner, erbt der andere alles. Wenn das vermieden werden soll, muss das Testament bei einer anbahnenden Scheidung sofort von beiden aufgehoben werden.

5. Nachteil: Berliner Testament und ein neuer Ehepartner

Siegfried aus unserem Beispiel verstirbt. Sieglinde erbt nach dem Berliner Testament alles und die Kinder sollen im Anschlu√ü die Alleinerben von ihrem Verm√∂gen sein. Das war der Wunsch von beiden Eheleuten, Siegfried und Sieglinde. Drei Jahre nach Siegfrieds Tod verliebt sich Sieglinde neu und heiratet √ľberraschend. Jetzt hat die Witwe ein Jahr nach der standesamtlichen Heirat die M√∂glichkeit, das mit Siegfried aufgesetzte Berliner Testament erfolgreich anzufechten. So k√∂nnte dann ihr neuer Mann auch ein Erbe werden. Verstirbt Sieglinde, m√ľssten sich die Kinder ihr Erbe mit dem neuen Mann teilen. Der neue Ehepartner bek√§me 50 % und die Kinder je 25 %. Somit verringert sich ihr Erbe, was vielleicht nicht im Sinne von Siegfried war. Um solch einen Fall auszuschlie√üen, gibt es die Wiederverheiratungsklausel, die allerdings nicht komplett ohne T√ľcken ist. Es ist daher wichtig, sich von einem Notar beraten zu lassen.

6. Nachteil: Das Berliner Testament und die Kosten

Es ist m√∂glich, kostenfrei ein Testament per Hand zu schreiben und daheim zu verwahren. Damit es rechtsg√ľltig ist und im Todesfall gefunden wird, raten Experten allerdings zu einem notariellen Testament. Dies nennt sich in diesem Fall √∂ffentliches Berliner Testament. Selbstverst√§ndlich ist solch ein Berliner Testament mit Kosten verbunden, die je nach H√∂he des Nachlasses rasch im h√∂heren drei- oder gar vierstelligen Bereich liegen. √Ąnderungen an diesem zu einem sp√§teren Zeitpunkt sind ebenfalls mit Kosten und Aufwand verbunden.

7. Nachteil: Das Berliner Testament und Halbgeschwister

Aus der Sicht von den leiblichen Kindern eines Elternteils kann das Berliner Testament einen weiteren Nachteil haben: So erben auch die Halbgeschwister und damit die Stiefkinder, obgleich sie vom Stiefelternteil nicht adoptiert wurden. Dies liegt daran, dass die Ehepartner sich gegenseitig als Alleinerben einsetzen. Alle Kinder - ob leibliche Kinder oder Stiefkinder - werden zu Schlusserben des Elternteils, welcher als letzter verstirbt. Bei der gesetzlichen Erbfolge hingegen erben Stiefkinder, die nicht von der Stiefmutter oder Stiefvater adoptiert wurden, nichts. Bei Halbgeschwistern kann gerade dies zu Streit f√ľhren.

Die hier angebotenen Informationen ersetzen keine Rechtsberatung. Bitte wenden Sie sich an einen qualifizierten Anwalt, Fachanwalt oder Notar, um Ihre eigene Situation abzuklären.

Stand Februar 2021

‚Äć‚ÄćWeitere in diesem Artikel erw√§hnten Beitr√§ge:

_______________

Photo by Levin on Unsplash

Posted 
Feb 11, 2021
 in 
Testament
 category

Mehr zur Kategorie: 

Testament

alle ansehen

Erhalten Sie als erstes unsere neuesten Erbrecht Fachbeiträge

Niemals Spam. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung
Danke! Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Hoppla! Beim Absenden des Formulars ist etwas schiefgegangen